Hydro-technische bauwerke

Das Kraftwerk Pilchowice II

Die technische Gelände- Lösung des Kraftwerks Pilchowice II deutet darauf hin,dass Erbauen einer Wasserkraftanlage praktisch auf beliebigen Flussabschnitt möglich ist,unter der Bedingung, dass auf der Flusslänge von ca. 1,5 km ein natürliches Gefälle auftritt,der mindestens 5 m beträgt. Unterhalb der Ortschaft Pilchowice, nahe der Bahnhaltestelle ...

Das trockene Hochwasserschutz -Becken ( Hochwasserrückhaltebecken ) Mysłakowice ( ERDMANNSDORF im Zillertal )

Es ist eins der drei trockenen Hochwasserschutz- Becken, die am Fuße des Riesengebirges Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurden. Der Grund seiner Entstehung war Schutznotwendigkeit des Tals von Łomnica - Fluss ( Lomnitz) vor katastrophalem Hochwasser. Das letzte richtete 1897 besonders große Schäden an. Der Fluss Łomnica, der von Kleinem ...

Das trockene Hochwasserschutz-Becken ( Hochwasserrückhaltebecken) Cieplice ( Bad Warmbrunn)

Anfang des XX Jahrhunderts, nach dem Hochwasser 1897 wurden Arbeiten an einem Schutzsystem des Hirschberger Tals ( Kotlina Jeleniogórska ) und des Bober- Fluss Tals vor nächsten Katastrophen unternommen. Es wurde die Regulierung der Boberfluss- Nebenflüsse, die im Riesengebirge entspringen durchgeführt, man errichtete Stützmauer entlang der Ufer,...