Bauwerke der leichten industrie

Die Textil- und Kattunfabrik in Česká Lípa (Böhmisch Leipa), U kartounky 38

Südöstlich vom Stadtzentrum an der Umgehungsstraße von Česká Lípa zwischen den Straßen U kartounky und U Ploučnice befindet sich die Kattundruckerei vom Beginn des 19. Jahrhunderts, die von Franz de Paula Elbel gegründet wurde. Das nordböhmische Grenzgebiet war um die Jahrhundertwende vom 17. zum 18. Jahrhundert die Hauptregion in Bezug auf die Entwicklung der Textilproduktion, sowohl in der Tuch- als auch in der Leinenindustrie...

Die Textilfabrik - Filzproduktion - in Mimoň (Niemes), Pertoltická Str. 148

Die Filzproduktion wurde im Jahr 1860 von Anton Bayer begründet. Das bestehende Gebäude in der Straße Pertoltická ulice erwarb im Jahr 1882 dessen Sohn Robert. Dieses wurde ihm von den Gebrüdern Kirscher als manuelle Weberei verkauft. Hier stellte er geklebte bedruckte Decken her sowie Baumwollläufer für Stoffdruckereien, Tuch für Wäschereien und Webfilz für Papierfabriken...

Die Textilfabrik in Chrastava (Kratzau), Frýdlantská 80

Das 19. Jahrhundert war für die Stadt Chrastava mit großen Änderungen verbunden. Das kleine Städtchen entwickelte sich sukzessive zu einem bedeutenden Industriezentrum. Die erste Fabrik wurde im Jahr 1815 errichtet. Hierbei handelte es sich um die erste Textilfabrik der Firma Pollack. Es kamen dann weitere Fabriken hinzu, vor allem Wäschereien und Webereien. Auch Ignaz Klinger aus Nové Město (Neustadt) baute hier zu Beginn des 20. Jahrhunderts die einstige Kasperweberei in ein Textilareal zur Herstellung von Wollwaren aus...